Zitate zum Thema Kinder

Bleibt mir weg mit aller Weisheit, die nicht weinen kann, mit aller Philosophie , die nicht lachen kann und mit aller Größe, die sich nicht beugen kann im Angesicht von Kindern.
Khalil Gibran

Jedes neugeborene Kind bringt die Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in die Menschheit noch nicht verloren hat
Tagore

Es ist nicht leicht, Kind zu sein! Es ist schwer, ungeheuer schwer. Was bedeutet es, Kind zu sein? Es bedeutet, dass man ins Bett gehen, aufstehen, sich anziehen, essen, Zähne und Nase putzen muss, wenn es den Großen passt, nicht wenn man es möchte. Es bedeutet ferner, dass man, ohne zu klagen, die ganz persönlichen Ansichten eines x-beliebigen Erwachsenen über sein Aussehen, seinen Gesundheitszustand, seine Kleidungsstücke und Zukunftsaussichten anhören muss. Ich habe mich oft gefragt, was passieren würde, wenn man anfinge, die Großen in dieser Art zu behandeln.
aus: Astrid Lindgren und die Kindererziehung, Leserbrief aus Dagens Nyheter,

Gescheite Leute waren unter ihnen, zugegeben, auch unter den Lehrern. Aber war nicht das eine schon merkwürdig und verdächtig, daß unter allen diesen "großen" Leuten, welche doch alle vor einiger Zeit selbst Kinder gewesen waren, so sehr wenige sich fanden, die es nicht vollkommen vergessen und verlernt hatten, was ein Kind ist, wie es lebt, arbeitet, spielt, denkt, was ihm lieb und leid ist? Wenige, sehr wenige, die das noch wußten!
Herrmann Hesse - Kindheit eines Zauberers

Ein Vater kann seinem Kind die Nase und die Augen und sogar den Verstand zum Erbe mitgeben, aber nicht die Seele. Die ist in jedem Menschen neu.
Herrmann Hesse - Knulp

Viele Lehrer halten Kinder für unreife Erwachsene. Hielten wir die Erwachsenen für verkümmerte Kinder, würde das zu einem besseren Unterricht führen. So viele 'gut angepasste' Erwachsene sind verbittert, unschöpferisch, voller Ängste, ohne Phantasie und ziemlich feindselig. Statt anzunehmen, sie seien so geboren oder das sei eben die Bürde des Erwachsenenseins, können wir sie als Menschen ansehen, die durch ihre Erziehung kaputtgemacht wurden.
Keith_Johnstone - der Begründer des Improvisationstheaters

Wenn man einem Kind Moral predigt, lernt es Moral predigen, wenn man es warnt, lernt es warnen, wenn man mit ihm schimpft, lernt es schimpfen, wenn man es auslacht, lernt es auslachen, wenn man es demütigt, lernt es demütigen, wenn man seine Seele tötet, lernt es töten. Es hat dann nur die Wahl, ob sich selbst, oder die anderen oder beides.
Alice Miller, Am Anfang war Erziehung

Das Kind muss nicht erst Mensch werden, es ist schon einer.
Janusz Korczak

Das Wichtigste, das ein Vater für seine Kinder tun kann, ist, ihre Mutter zu lieben.
Henry Ward Beecher

Der Umgang mit Kindern hat für einen verständigen Menschen unendlich viel Interesse. Hier sieht er das Buch der Natur in unverfälschter Ausgabe aufgeschlagen.

Adolph Freiherr Knigge, Über den Umgang mit Menschen

Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.
Maria Montessori

Die größte Grausamkeit, die man den Kindern zufügt besteht wohl darin, dass sie ihren Zorn und Schmerz nicht artikulieren dürfen, ohne Gefahr zu laufen, die Liebe und Zuwendung der Eltern zu verlieren.
Alice Miller, Am Anfang war Erziehung

Die so herrlich reifen Erzieherpersönlichkeiten mit ihrer ach so verantwortungsbewußten durch und durch irrationalen Dompteurwissenschaft, welche die pädagogische Innenweltverschmutzung legalisiert, benutzen die Seele der Kinder als Müllkippe für die Abfälle ihrer Reife, zwingen die Kinder durch Erziehung (als Infektionsvehikel), in defensiver Identifikation ihre Projektionen zu verkörpern.
Ekkehard von Braunmühl, Antipädagogik

Die Welt wird jedesmal neu erschaffen, wenn ein Kind geboren wird. Geboren zu werden bedeutet, dass uns eine ganze Welt geschenkt wird.
Jostein Gaarder

Die Weltlandwirtschaft könnte problemlos 12 Milliarden Menschen ernähren. Das heißt, ein Kind, das heute an Hunger stirbt, wird ermordet.
Jean Ziegler,

Es gibt kein problematisches Kind, es gibt nur problematische Eltern.
Alexander Sutherland Neill

Ich konnte schon früh zeichnen wie Raffael, aber ich habe ein Leben lang dazu gebraucht, wieder zeichnen zu lernen wie ein Kind.
Pablo Picasso

In Deutschland wird die Verfügungsgewalt über das Kind mit der gleichen Rücksichtslosigkeit ausgeübt, die man auch sonst Minoritäten gegenüber für angebracht hält.
Alexander Mitscherlich, Von der Unwirtlichkeit unserer Städte

In jedem Kinde liegt eine wunderbare Tiefe.
Robert Schumann

Das Kind hat seinen Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt.
Adele Sandrock

Kinder müssen für die Dummheiten der Erwachsenen zahlen, bis sie alt genug sind, selbst welche zu machen.
Jean Anouilh

Kinder wollen nicht auf das Leben vorbereitet werden, sie wollen leben.
Ekkehard von Braunmühl, Zeit für Kinder

Man versteht die Kinder nicht, ist man nicht selbst kindlichen Herzens. Man weiß sie nicht zu behandeln, wenn man sie nicht liebt, und man liebt sie nicht, wenn man nicht liebenswürdig ist.
Ludwig Börne, Kritiken

Wir sollen es mit den Kindern machen, wie Gott mit uns, der uns am glücklichsten macht, wenn er uns in freundlichem Wahne so hintaumeln läßt.
Johann Wolfgang von Goethe, Die Leiden des jungen Werther,

Ohne das Kind, das ihm hilft, sich ständig zu erneuern, würde der Mensch degenerieren.
Maria Montessori, Selbsttätige Erziehung im frühen Kindesalter

Spielende Kinder sind lebendig gewordene Freuden.
Christian Friedrich Hebbel, Tagebücher, 1851

Über viele Dinge urteilen Kinder, von Systemgeist, Leidenschaft und Gelehrsamkeit unverführt, weit richtiger als Erwachsene.
Adolph Freiherr Knigge, Über den Umgang mit Menschen

Unter Umständen ist es für manches Kind am besten, wenn es gar nicht erzogen wird.
Peter Rosegger, Heimgärtners Tagebuch

Vor Gott muss man sich beugen, weil er so groß ist, vor dem Kinde, weil es so klein ist.
Peter Rosegger

Was Kinder betrifft,betrifft die Menschheit!
Maria Montessori

Wir singen oft Wiegenlieder für unsere Kinder, damit wir selbst schlafen können.
Khalil Gibran,

Wenn Kinder sich selbst schädigen wollen, ist das nicht auf ihre Unerfahrenheit zurückzuführen, sondern umgekehrt auf ihre Erfahrungen.
Ekkehard von Braunmühl, Zeit für Kinder

Man braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind glücklich aufwachsen zu lassen.
aus Afrika

Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
Sokrates

Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt.
aus Kamerun

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht
Afrikanisches Sprichwort

Wenn man die Möglichkeit hat, die Wirkung einer Mutter mit echter Selbstliebe zu beobachten, kann man feststellen, daß es für ein Kind und sein Erlebnis dessen, was Liebe, Freude und Glück sind, nichts Förderlicheres gibt, als von einer Mutter geliebt zu werden, die sich selbst liebt.
Erich Fromm, Die Kunst des Liebens

Das Ziel eines Kindes ist es nicht, ein erfolgreicher Erwachsener zu werden, genauso wenig, wie es das Ziel eines Gefangenen ist, ein erfolgreicher Gefängniswärter zu werden. Ziel eines Kindes ist, ein erfolgreiches Kind zu werden.
Judy Harris-Ist erziehung sinnlos?

Es gibt keinen Weg ins Reich der Liebe, der unfehlbarer wäre, als unsere Kinder vorangehen zu lassen.
Jan Moewes - Liebesglück statt Liebesleid